Küchenstars

Die mexikanische Küche

Das sind die Grundlagen der mexikanischen Küche für Tacos, Nachos und Co.

Die mexikanische Küche

Buenos Dias! Eine mexikanische Fiesta ohne Tacos, Nachos und Co. ist doch wie Fußball ohne Ball – unvorstellbar oder? Wir zeigen Ihnen die wichtigsten Zutaten der schärfsten Küche der Welt, damit Sie die vielseitigen Gerichte auch von zu Hause oder auf Ihrer nächsten Fiesta genießen können. 

Die mexikanische Küche: Diese Zutaten sind unverzichtbar.

Die mexikanische Küche ist bietet nicht nur eine große Vielfalt an Rezepten, sondern ist auch ziemlich reichhaltig an Zutaten. Die meisten mexikanischen Klassiker basieren vor allem auf mindestens einer dieser vier unverzichtbaren Zutaten

Bohnen: Sie sind gesund, günstig und ein traditionelles Grundnahrungsmittel in der mexikanischen Küche. Besonders in vielen Streetfood-Gerichten wie Burritos oder Tacos, finden sie sich als Füllung wieder.

Mais: Eine weitere Grundlage ist Mais. Maispflanzen wachsen fast in allen Regionen des Landes. Tortillas oder Tacoshells werden aus Mais hergestellt und sind ebenfalls eine unverzichtbare Zutat.

Chili:

Die_mexikanische_Küche_pex_2.jpg

Besonders in Salsa-Saucen oder anderen mexikanischen Gerichten darf die Schärfe natürlich nicht fehlen. Es werden sowohl getrocknete als auch frische Chilischoten, wie z. B. Jalapenos verwendet. Hier reicht die Scoville-Skala von 0 bis 100. Wichtiger Hinweis, falls Sie nicht viel Schärfe vertragen: Die kleinen Schoten sind meistens schärfer.

Schokolade:

Auch der Ursprung der Schokolade liegt im heutigen Mexiko und wurde von den Spaniern nach Europa gebracht. So weit, so gut. Doch die Schokolade, die Sie vielleicht kennen, ist keine Kopie der mexikanischen Schokolade. Diese ist im Geschmack viel intensiver, wird aus geröstetem Kakao Nibs und Zimt hergestellt und wird auch gerne mal mit Chili als Gewürzmischung verwendet. Die Zutat findet in vielen süßen und sogar in herzhaften Speisen ihren Platz.  

Bringen Sie mexikanischen Flair auf den Tisch. 

Wenn die vier wichtigen Zutaten in Ihrer Küche bereitstehen, kann es mit den Vorbereitungen für den mexikanischen Abend losgehen. Um sich leckeres und einfaches Fingerfood für den Abend vorzubereiten, empfehlen wir Ihnen leckere Chicken Tacos, die ausschauen wie aufgeklappte Muscheln. Ob Sie dabei knusprige Tacos-Schalen oder die in Mexiko bevorzugten soften Tortillas verwenden, ist Geschmackssache. Die oberste Tacos-Regel gilt in jedem Fall: Sie werden aus der Hand gegessen. Sorgen Sie also für ausreichend Servietten. 

Alternativ haben wir auch eine vegane Variante für einen Tex-Mex-Abend: ofenfrische Nachos mit würziger Jackfrucht, schwarzen Bohnen, Avocado und Limette. Davon können auch die Fleischesser in Ihrer Familie nicht die Finger lassen. Versprochen!

Die_mexikanische_Küche_pex_3.jpg

Getränke mit Tradition dürfen natürlich auch nicht fehlen. Wie wäre es zum Beispiel mit einem Tequila Sunrise? Diesen können Sie ganz einfach mit dem Slow Juicer zubereiten. 

Wir wünschen viel Freude beim Zubereiten und eine heiße Fiesta Mexicana!