Küchenstars

Exotische Sorbets: Eiskalter Fruchtgenuss.

Lassen Sie sich auf die vegane Art erfrischen.

Exotische Sorbets: Eiskalter Fruchtgenuss.

Die Sonnenbrille auf der Nase, feiner Sand unter den Füßen, das tiefblaue Meer vor Augen und sanfte Reggaeklänge in den Ohren. So könnte er aussehen, der Urlaub in der Karibik. Was aber darf bei diesem Bild auf keinen Fall fehlen? Richtig: Die kühle Erfrischung in Ihrer Hand. Exotische Sorbets sind hierfür die ideale Wahl. Eiskalt, fruchtig und noch dazu aus rein natürlichen Zutaten. Selbst wenn es nicht ganz mit dem Fernurlaub klappen sollte, ist es möglich, sich durch ein feines Dessert etwas Südseeflair in die eigenen vier Wände zu holen. Lernen Sie das Sorbet im exotischen Gewand kennen.

Eis ist nicht gleich Eis.

Sorbet: Das ist doch eigentlich ein Fruchteis, richtig?! Greifen Sie nicht einfach blind in die Kühltruhe. Es könnte zulasten Ihres Geschmackserlebnisses gehen. Milcheis, Eiscreme, Fruchteis oder Sorbet sind alle unterschiedliche Arten von Speiseeis. Tatsächlich lohnt es sich genauer hinzusehen, denn Produktbezeichnungen sagen bereits viel über Zutaten und Nährwert aus.

Milcheis: Bei dieser Bezeichnung müssen im Endprodukt mindestens 70 Prozent Vollmilch enthalten sein oder durch ein Milchprodukt wie Sahne mit entsprechendem Milchfettgehalt erfüllt werden. Speziell Eisdielen mit traditioneller Herstellung bieten diese Form von Speiseeis an.

Eiscreme: Dieses Eis finden Sie meist abgepackt in unterschiedlichsten Varianten im Supermarkt oder am Kiosk. Hier muss laut Vorschrift der Milchfettgehalt nur 10 Prozent betragen.

Fruchteis: Der Fruchtanteil sollte bei diesem Eis mindestens 20 Prozent, bei säuerlichen Früchten nur 10 Prozent betragen. In der Regel kann ein Fruchteis neben Wasser auch mit Milch oder Sahne zubereitet werden, sodass gerade Veganer*innen unbedingt vorher einen Blick auf die Zutatenliste werfen sollten.

Sorbet: Ein Sorbet wird grundsätzlich ohne Milchprodukte, d. h. ohne Zusatz von Milch oder Sahne zubereitet. Daher ist es auch für die vegane Ernährung perfekt geeignet. Der Fruchtanteil sollte mindestens 25 Prozent betragen, bei Zitrusfrüchten nur 15 Prozent. Die Grundzutaten bestehen üblicherweise aus Wasser, Zucker und Obst. Durch mehrmaliges Rühren während des Gefriervorgangs erhält das Sorbet seine lockere Struktur, die an Eisschnee erinnert.

Je nach Belieben können Sie durch die Konsistenz des Eisschnees Ihr Sorbet eher als kühles Getränk oder als eiskaltes Dessert genießen.

Welche Früchte eignen sich für exotische Sorbets?

Exotische Sorbets

Natürlich können Sie für die Herstellung von Sorbets eine Vielzahl an Obstsorten auch aus regionalem Anbau verwenden. Kirschen, Erdbeeren oder Johannisbeeren sind dafür bestens geeignet. Um den Urlaubsfaktor zu Hause hervorzuheben, empfehlen wir Ihnen jedoch Südfrüchte bei der Zubereitung der eisgekühlten Köstlichkeit. Infrage kommen besonders:

  • Bananen
  • Mango
  • Ananas
  • Kiwi
  • Melone

Empfehlenswert sind süße Obstsorten, bei denen Sie dank derer eigenen Fruchtsüße auch getrost auf die Zugabe von Zucker verzichten können.

Exotische Sorbets für den Urlaub auf Balkonien.

Jetzt fehlt nur noch ein kleiner Schritt, bis Sie sich mit Ihrem Sorbet in der Hand zurücklehnen können. Damit die Zubereitung noch entspannter vonstatten geht, haben wir bereits drei exotische Sorbet-Rezepte für Sie vorausgewählt. Probieren Sie neben dem köstlichen Kokos-Mango-Sorbet auch unser cremiges Sorbet mit Kokosnote und Ananas sowie das erfrischende Bananen-Blaubeer-Sorbet.

Kleiner Tipp: Mit dem Slow Juicer MJ-L700 gelingen Sorbets quasi auf Knopfdruck. Warum also in die Ferne schweifen, wenn die Erholung bereits in der Küche beginnen kann. Wir wünschen Ihnen vergnügliches Naschen!