Küchenstars

Omas Küche: Zeitlose Tipps & Tricks.

Mit diesen Kniffen werden Sie zum Kochprofi.

Omas Küche: Zeitlose Tipps & Tricks.

Bestimmt hatten auch Sie als Kind mindestens ein Lieblingsessen, das nur Ihre Großmutter perfekt zubereiten konnte. Wenn der Herd heiß lief und die Töpfe sich füllten, kam hinter unscheinbaren Küchenschürzen so manche Superheldin zum Vorschein. Omas können dank Ihres Erfahrungsreichtums nicht nur gut aus dem Nähkästchen plaudern, sondern haben auch so manche versteckten Tricks auf Lager. Gerade beim Kochen kommt uns dieser Wissensschatz zu Gute. Deshalb ist es an der Zeit, dass wir den Kniffen aus Omas Küche mehr Beachtung schenken.

Selbst ist die Frau.

Eigentlich liegt es auf der Hand, doch in der heutigen Zeit der Supermärkte ist es nicht mehr selbstverständlich: Eigens angebautes Gemüse oder selbst gezogene Kräuter schmecken immer noch am besten und stellen eine einfache Möglichkeit dar, um die Geschmacksqualität Ihrer Gerichte zu verbessern.

Omas Küche

Das Kultivieren von Gemüse oder Kräutern war zu Zeiten unserer Großeltern hingegeben noch gang und gäbe. Lange Lieferwege, kritische Dünge- oder Pflanzenschutzmittel fielen so automatisch weg. Doch nicht jedem stehen Garten oder Balkon zum Anbau zur Verfügung. Achten Sie in diesem Fall beim Einkaufen besonders auf gute Qualität sowie regionale und saisonale Lebensmittel. Die Umwelt dankt es Ihnen und Sie werden bei Ihren Zubereitungen mit einem umwerfenden Aroma belohnt werden.

In Omas Küche wird improvisiert.

Die Kunst des Kochens liegt in der Kreativität verborgen. Deshalb verliert Oma auch nie die Nerven, wenn beim Kochen beispielsweise der Zucker alle ist. Ein kurzer Griff in den Vorratsschrank genügt und der Honig ist als Alternative gefunden. Man muss sich eben zu helfen wissen. Deshalb lohnt es sich, stets folgende Produkte zu Hause zu haben, um für alle Situationen am Herd oder Ofen gewappnet zu sein:

  • Backpulver für Natron
  • Agavendicksaft, Ahornsirup oder Honig für Zucker
  • Schmand, Joghurt, Saure Sahne oder Crème fraîche für Sahne
  • Margarine oder Öl für Butter

Doch die praktischen Ratschläge aus Omas Küche hören hier noch längst nicht auf.

Die Top 5-Tipps aus Omas Küche.

  1. Der Kaffee-Trick: Wenn Ihnen Ihr Kaffee zu bitter ist, geben Sie eine Prise Salz mit in die Tasse. Das Natrium bindet die Bitterstoffe und verleiht dem Heißgetränk so ein angenehmes Aroma.
  2. Der Blattsalat-Trick: Sie möchten Ihren Blattsalat länger frisch halten? Dann wickeln Sie diesen in ein Stück Küchenpapier und legen Sie ihn in den Kühlschrank. Das Küchenpapier nimmt überschüssige Feuchtigkeit auf und verhindert damit das vorschnelle Verwelken der Salatblätter.Omas Küche
  3. Der Zwiebel-Trick: Damit Zwiebeln rascher karamellisieren, geben Sie etwas Natron mit in die Pfanne. Natron erhöht den pH-Wert der Zwiebeln, sodass diese schneller braun werden.
  4. Der Käse-Trick: Vermeiden Sie eine vorschnelle Schimmelbildung bei Käse, indem Sie ein Stück Würfelzucker mit in die Aufbewahrungsbox legen. Der Zucker absorbiert überschüssige Feuchtigkeit und verhindert so ein verfrühtes Verderben.
  5. Der Pudding-Trick: Sie lieben Pudding, aber nicht die Hautschicht, die sich beim Abkühlen an der Oberfläche bildet? Geben Sie eine Prise Puderzucker auf den noch warmen Pudding, um die Bildung dieser zu verhindern.

Bestimmt wollen auch Sie ganz schnell diese Tipps aus Omas Küche ausprobieren. Unsere Küchenprodukte von Panasonic unterstützen Sie hierbei ideal.