Küchenstars

Potluck-Party: Amerikanische Tradition jetzt auch in Deutschland.

Ein reichhaltiges Dinner voller Überraschungen.

Potluck-Party: Amerikanische Tradition jetzt auch in Deutschland.

Hatten Sie schon mal Topfglück? Damit meinen wir nicht, ob Sie beim Griff in den Lostopf glücklicher Gewinner oder Gewinnerin irgendeines Produktes wurden. Hier geht es vielmehr um eine US-amerikanische Art zu feiern. Wir zeigen Ihnen, was genau hinter dem Brauch der Amerikaner steckt und was Sie als Gastgeber oder Gastgeberin beachten müssen, wenn Sie eine sogenannte Potluck-Party organisieren. 

Partyvorbereitung ohne Stress: die Potluck-Party.

Die nächste BBQ-Party mit einer Armee von Gästen steht an. Auch wenn Sie sich auf den Abend freuen, hat dieser Anlass erhöhtes Stresspotential für Sie als Gastgeber.  Mit einer Portion “Topfglück” sparen Sie sich jede Menge Stress und bekommen ein reichhaltiges Dinner voller Überraschungen. Was in den Vereinigten Staaten längst Tradition ist, findet langsam aber stetig auch in Deutschland große Anhängerschaft. Der Vorteil einer Potluck Party ist nicht nur, dass die Gäste den Gastgeber entlasten. Es wird am Ende auch eine große und bunte Auswahl an Speisen und Getränken angeboten, sodass für jede Person etwas dabei ist.

“Topfglück” – so die wortwörtliche Übersetzung von Potluck–  ist eine US-amerikanische Art zu feiern, bei der jeder Gast ein Gericht seiner Wahl vorbereitet und den Gastgeber oder die Gastgeberin nicht wissen lässt, was er oder sie mitbringt.

Potluck-Party_Amerikanische Tradition jetzt auch in Deutschland_pex_2

Was Sie als Potluck-Party Gastgeber beachten müssen. 

Die Gäste sind eingetroffen. Es gibt mindestens viermal Zitronenkuchen, dreimal Tzaziki, verschiedene Variationen von Kartoffelgerichten aber keinen einzigen Salat?  Um genau diese Situation zu vermeiden, schlagen wir Ihnen Folgendes vor: Verteilen Sie kleine Kärtchen mit Aufschriften. Diese können Sie beispielsweise nach verschiedenen Kategorien aufteilen und an die Potluck-Gäste verteilen: 

  • Vorspeise
  • Fingerfood
  • Beilagen
  • Fleisch
  • Fisch
  • Vegan / Vegetarisch
  • Dessert 

Falls Sie es kreativer mögen, können Sie die Gäste bitten, eine bestimmte Art von Länderküche mitzubringen. Wie wäre es mit mediterraner oder italienischer Küche? Ganz egal, für welches Gericht Sie sich am Ende entscheiden: Garen Sie die Speise bereits im Voraus. Im “schlimmsten” Fall sollte das Gericht auch lauwarm genießbar sein.  Mediterrane-Zwiebel-Feta-Tartes sind z. B. mit dem Küchentalent NN-CN89LB blitzschnell zubereitet und auch lauwarm ein kulinarischer Genuss. Oder wie wäre es mit einer veganen Focaccia? Das italienische Fladenbrot ist hervorragend als Vorspeise oder Snack geeignet und kann zum Beispiel mit einem Hummus Tomatenmark Dip serviert werden. Die Gäste werden es lieben! 

Verschaffen Sie Stimmung im Potluck-Stil. 

Auch wenn Ihre Gäste Speisen mitbringen, haben Sie als Gastgeber dennoch Ihre To-dos. Überprüfen Sie zunächst das Wetter. Sollten sich milde Temperaturen und trockenes Wetter ankündigen, können Sie zum Beispiel eine Potluck-Party im Freien organisieren. Sollte es regnen, brauchen Sie als Gastgeber einen Back-up-Plan und müssen im schlimmsten Falle die Party nach drinnen verlegen. Achten Sie auch darauf, dass genügend Sitzplätze vorhanden sind. Um zu vermeiden, dass beim Ablegen der Speisen und Getränke nicht genügend Platz auf den Tischen vorhanden ist, fügen Sie einen zusätzlichen Klapptisch hinzu. Ob ein gemütliches Picknick, eine sommerliche BBQ-Party oder die nächste Weihnachtsfeier: Sorgen Sie als Gastgeber natürlich auch für genug Servietten, Besteck und Pappbecher. Und bestenfalls auch für die Getränke.

Potluck-Party_Amerikanische Tradition jetzt auch in Deutschland_pex_3

Mindestens genauso wichtig wie das Essen ist auch die Atmosphäre.  Bei der Dekoration können Sie bunte Akzente mit farbigen Papptellern setzen. Falls Ihre Party im Freien stattfindet und Sie bis spät in die Nacht mit Ihren Gästen feiern, bringen Sie Lichterketten an. Diese schaffen eine warme und gemütliche Atmosphäre. 

Übrigens: Wenn Sie als Potluck-Dinner Gast Ihre Lieblingsspeise zubereiten, müssen Sie natürlich nicht für eine riesige Horde von 25 bis 30 Personen kochen oder backen. Durch das Verteilen der zahlreichen Kärtchen, werden am Ende eine große Auswahl an Speisen angeboten. Es wird Ihnen und den Gästen also mit Sicherheit an nichts fehlen. Wir wünschen viel Spaß beim Feiern und Schlemmen!