Küchenstars

Snack Boards – Der Foodtrend aus den USA.

Probieren Sie die Käseplatte 2.0.

Snack Boards – Der Foodtrend aus den USA.

Sie haben eine kleine Feier geplant und wollen Ihre Gäste mit extravaganten Leckereien beeindrucken? Bevor Sie viel Geld und Zeit in die Planung eines mehrgängigen Abendmenüs investieren, empfehlen wir Ihnen eine raffinierte Alternative. In den USA haben sich Snack Boards zu einem wahren Foodtrend gemausert. Das ist wenig verwunderlich. Denn die Vielfalt der mit Fingerfood ausgestatteten Platten ist groß und reicht von simpel bis hin zu ausgefeilt. Lassen Sie sich von den Möglichkeiten überraschen und sammeln Sie hier die Inspiration für Ihre nächste Party.

Snack Boards: Die Grundlagen.

Warum sollten Sie sich eigentlich für ein Food Board entscheiden? Vielleicht erinnert Sie der Begriff an eine auf einem Holzbrett servierte Käseauswahl – kalt und wenig spektakulär. Tatsächlich sind Snack Boards das Upgrade der altbekannten Kalten Platte. Die Vorteile liegen dabei auf der Hand. Sie müssen weniger Zeit für die Vorbereitung des Essens einplanen. Das reduziert den Stress und Sie können sich entspannt auf den Besuch Ihrer Gäste freuen, ohne schweißüberströmt in der Küche zu ackern. Egal ob bei spontanem Besuch oder beispielsweise einer ausgedehnten Silvesterparty: Exquisite Häppchen sind fix aufgetischt und machen Spaß.

Snack Boards

Die richtige Auswahl macht’s.

Bevor Sie nun in den nächsten Supermarkt stürmen, um sich mit Mini-Maiskolben aus der Dose oder gezuckerten Cocktail-Früchten einzudecken, zügeln Sie sich lieber. Was in den Neunzigern des vergangenen Jahrhunderts ein Hit war, ist mittlerweile ein No Go. Heute geht es um frische Lebensmittel von guter Qualität. Behalten Sie dabei die Ausgewogenheit Ihrer geschmacklichen Auswahl im Auge. Idealerweise ist ihr Snack Board clever ausbalanciert und es finden sich folgende Komponenten:

  • Gesunde Snacks: Gemüsesticks sind hier ein beliebt. Diese verleihen Ihrem Board farblich einen ästhetischen Kniff. Beschränken Sie sich hier jedoch nicht nur auf Karotten oder Gurken, sondern experimentieren Sie und bieten Sie z. B. knackige Selleriestangen, Kohlrabistäbchen oder Radieschen an. Auch gegen gekochtes oder gedünstetes Gemüse ist nichts einzuwenden.
  • Dips: Wo Gemüsesticks sind, dürfen cremige Dips oder Saucen nicht fehlen. Joghurt, Hummus oder Salsa geben Ihnen die Möglichkeit, mit einer ausgedehnten Aromenpalette zu spielen und scharfe oder sogar süße Geschmackspunkte zu setzen.
  • Brot oder Cracker: Eine kohlenhydrathaltige Beilage muss sein. Verschiedene Brot- oder Brötchensorten sowie salzige Cracker eigenen sich perfekt und sind im Zusammenspiel mit den Dips ein wahrer Genuss.
  • Fleisch oder Wurstwaren: Beschränken Sie sich hier nicht nur auf einen kalten Aufschnitt. Auch gekochtes oder gegrilltes Hähnchen oder Frikadellen werden Ihre Gäste lieben. Achten Sie bei der Präsentation jedoch darauf, dass die Fleischbeilagen nicht mit den vegetarischen Lebensmitteln in Berührung kommen. Die Vegetarier werden es Ihnen danken.
  • Käse: Käse schließt den Magen und eine hübsche Selektion von Hart- und Weichkäsesorten kommt bei Gästen immer gut an.
Das Auge isst mit. Legen Sie Wert auf eine sorgfältige Anordnung Ihrer Speisen. Eine Garnitur aus Früchten oder Nüssen wertet Ihr Snack Board optisch auf und kann gleichzeitig noch weggeknabbert werden.

Snack Boards: Werden Sie kreativ.

Snack Boards

Herzhaft oder süß. Asiatisch oder mediterran. Setzen Sie Snack Boards nach Ihren ganz eigenen kulinarischen Vorstellungen um und lassen Sie Ihren Ideen freien Lauf. Bei der Zubereitung können Sie sich dabei auf die Küchengeräte von Panasonic wie den 4-in-1 Kombiofen NN-CS89LB verlassen.

Wir wünschen Ihnen viel Freude beim Snacken!