Küchenstars

Vegan grillen – Es geht auch ohne tierische Produkte.

BBQ auf rein pflanzlicher Basis.

Vegan grillen – Es geht auch ohne tierische Produkte.

Im Sommer steigen über städtischen Grünflächen und Gärten Rauchschwaden auf. Sie signalisieren, dass die Grillsaison in vollem Gange ist. Wo vielerorts Fleisch in Form von Burgerpatties, Steaks oder Bratwürsten auf den Grillrost wandern, gibt es immer mehr Menschen, die nicht nur vegetarisch, sondern beim BBQ gänzlich auf tierische Produkte verzichten. Vegan grillen ist also längst kein Geheimtipp mehr. Die Auswahl an köstlichen und tierfreien Produkten wird beständig größer. Sind Sie schon neugierig, welche veganen Alternativen Sie beim nächsten Grillabend ausprobieren können?

Vegan grillen mit Fleischersatz.

Gemüseburger kommen mir nicht auf den Teller! Wer renitente Fleischverfechter in seinem Verwandten- und Bekanntenkreis hat, dem dürfte dieser Satz bekannt vorkommen. Glücklicherweise haben sich die Zeiten geändert und die Palette an Fleischersatzprodukten, die dem Original geschmacklich immer näher kommen, ist mittlerweile groß. Erbsenprotein, Weizeneiweiß und Soja sind die Zauberwörter der Stunde. Die letzten beiden bilden die Grundlage für Seitan und Tofu. Damit haben Sie die Möglichkeit, vegane Steaks, Patties oder Würstchen zu grillen.

Vegan grillen

Falls Ihnen diese zu ungewürzt sind, entscheiden Sie sich beim Kauf für bereits marinierte oder geräucherte Varianten. Ein Nachteil von Seitan, Tofu und Co.: Sie müssen beim Einkaufen meist etwas tiefer in den Geldbeutel greifen.

Tipp: Bestreichen Sie den Rost vorher mit hitzeresistentem Pflanzenöl, um das Ankleben Ihrer Tofu- oder Seitanprodukte am Grill zu vermeiden.

Vegan grillen mit Gemüse.

Vegan grillen

Wenn Sie beim Grillen ein wenig Geld sparen und Gutes für Ihre Gesundheit tun möchten, greifen Sie beherzt im Gemüseregal zu. Gerade Sommersorten wie Aubergine, Zucchini oder auch Paprika eignen sich gut, um auf dem Grillrost ein köstlich-rauchiges Aroma zu entwickeln. Marinieren Sie auch hier nach Belieben und nutzen Sie vollwertige kalt gepresste Pflanzenöle aus Raps oder Oliven für den maximalen Nährstoffgehalt. Verwenden Sie bei der Zubereitung Ihres geschnittenen Gemüses Holzspieße oder Aluschalen. Damit vermeiden Sie gleichzeitig das Anbrennen von empfindlichen Lebensmitteln wie Champignons oder Tomaten. Auch Maiskolben vom Grill sind köstlich und bereits nach 20 Minuten über den glühenden Kohlen gar. Mit veganer Butter oder verschiedenen Dips ein Genuss!

Vegane Beilagen, die köstlichen Sattmacher.

Es muss nicht immer Tsatsiki sein. Bringen Sie frischen Wind auf den Beilagentisch und servieren Sie pikant-cremigen Hummus aus knackigen Karotten. Dieser eignet sich ideal zum Dippen von krossem Brot, Gemüsesticks oder anderem veganen Grillgut. Dank seiner knalligen orangenen Farbe präsentiert sich unser Karotten-Hummus optisch in Bestform.

Vegan grillen

Oder entscheiden Sie sich anstelle eines klassischen Nudelsalats mit Mayonnaise für den erfrischenden „Couscous“-Salat aus Blumenkohl. Dieser ist mit Minze, Tomaten und Gurke der perfekte Sommersalat und macht zudem noch satt. Falls Ihnen zur Zubereitung der Beilagen die Zeit fehlen sollte, gibt es Dips und Saucen ohne tierische Zutaten als Alternativen ganz einfach im Supermarkt zu kaufen.

Vegan ohne Abstriche: Desserts.

Vegan grillen ist ja schön und gut, doch wie sieht es mit der Nachspeise aus? Keine Sorge, vegan bedeutet nicht automatisch Abstriche bei Süßspeisen machen zu müssen. Banane, Pfirsich oder Ananas geben auch auf dem Rost eine gute Figur ab. Achten Sie nur darauf, die Früchte nicht zu lange, sondern nur für 3-4 Minuten zu grillen, da diese ansonsten schnell matschig werden.

Selbst auf eine eiskalte Abkühlung müssen Sie nicht verzichten. Hier sind Sorbets ohne Milch oder Sahne die richtige Wahl und mithilfe des Panasonic MJ-L700 Slow Juicers auch im Handumdrehen zubereitet. Probieren Sie zum Beispiel unser veganes Sommerrezept Erdbeersorbet mit Holunderblüten-Limetten-Sirup für einen fruchtigen Abschluss Ihres veganen Grillerlebnisses.