Rezepte

Fladenbrot mit mariniertem Spargel und Ricotta.

Frühlingssnack mit selbst gemachtem Flatbread.

Hunger auf Frühling? Selbst gemachtes Fladenbrot mit Spargel und Ricotta.

Fladenbrot selber backen ist gar nicht schwer. Wir haben ein einfaches Rezept für Sie, das vor allem zwei Dinge braucht: ein warmes Plätzchen für den Teig und ein bisschen Geduld. Damit zwei leckere Brote gleichzeitig in den Ofen passen, rollen wir den Teig zu länglichen Teigzungen aus. In nur 10 Minuten Backzeit verwandeln sie sich in goldbraune Flatbreads, mit denen Sie viele köstliche Dinge anstellen können. Zum Beispiel ein Snack mit mariniertem Spargel und Ricottacreme. Yummie! Legen Sie sich dieses Rezept für die Spargelsaison unbedingt schon einmal bereit.

Zutaten für 2 Fladenbrot Snacks

für den Teig:
7 g Trockenhefe
3 g Zucker
220 ml lauwarmes Wasser
200 g Dinkelmehl
150 g backstarkes Weizenmehl (Type 505)
15 g Salz
30 ml Olivenöl

für den Belag:
200 g Spargel (am liebsten natürlich frisch)
100 g Erbsen
1/2 Bund Minze (Blätter gehackt)
200 g Ricotta
10 g geriebener Parmesan
1 Knoblauchzehe (zerdrückt)
Abrieb von 1 Bio-Zitrone
1 Prise Muskatnuss
1 Prise schwarzer Pfeffer
etwas Olivenöl

Besitzen Sie einen Brotbackautomaten? Dann können Sie die Teigzubereitung natürlich auch Ihrem Küchenhelfer überlassen. Ansonsten bereiten die den Teig für die Fladenbrote von Hand so zu:

Fladenbrotteig zubereiten

Fladenbrotteig aufgehen lassenzubereitenFlatbread Tei

  • Geben Sie die Trockenhefe zusammen mit dem Zucker und 220 ml lauwarmem Wasser in ein hohes Gefäß. Gründlich umrühren und anschließend ein paar Minuten beiseite stellen.
  • Sieben Sie inzwischen das Mehl und das Salz in eine große Schüssel. Dann den Hefe-Mix hinzufügen. Anschließend das Öl einrühren und alles gut miteinander vermengen.
  • Geben Sie danach den Teig auf eine leicht bemehlte Fläche und kneten Sie ihn etwa 5 Minuten lang kräftig durch, bis er geschmeidig ist.
  • Dann denTeig zurück in die Schüssel geben und zum Aufgehen bei 40 °C in den Backofen stellen. In etwa 30 Minuten sollte der Teig sein Volumen verdoppelt haben.
  • Den Teig anschließend ein zweites Mal durchkneten. Danach halbieren und zu zwei Kugeln formen.

Spargel und Erbsen vorbereiten

  • Die holzigen Enden des Spargels entfernen. Die Spargelstangen schräg in mundgerechte Stücke schneiden und zusammen mit den Erbsen in eine mikrowellengeeignete Schüssel geben.
  • 300 ml Wasser hinzufügen und beides auf höchster Mikrowellenstufe für 4 Minuten garen.
  • Danach abgießen und zum Abkühlen beiseite stellen.
  • Mit den gehackten Minzblättern (ein paar für die Ricottacreme aufsparen), Zitronensaft und einen Spritzer Olivenöl vermengen und ziehen lassen.

Fladenbrot backen

Flatbreads backen

  • Den Ofen auf 210 °C Heißluft vorheizen.
  • Währenddessen den Teig mit der Handfläche flachdrücken und mit einem bemehlten Nudelholz zu einem länglichen Fladen ausrollen. Die Teigzunge sollte zwischen 23 und 30 cm lang werden.
  • Fladenbrote auf das mit Backpapier ausgelegte Backblech legen und den Teig mit Öl bepinseln.
  • Die Flatbreads für 8 bis 10 Minuten auf mittlerer Schiene bei 210 °C backen. Nach der Hälfte der Zeit die Fladenbrote einmal wenden. Nehmen Sie die Brote aus dem Ofen, wenn der Teig goldbraun ist und Blasen wirft. Abkühlen lassen.

Ricottacreme zubereiten

  • Für den Aufstrich etwa 4 Minzblätter, Ricotta, Parmesan, etwas Olivenöl, Zitronenabrieb, Salz, Muskatnuss und Pfeffer in einer kleinen Schale verrühren.
  • Verteilen Sie anschließend den Ricottamix auf den beiden Flatbreads.
  • Mit Spargelstücken und Erbsen toppen und genießen.

Wir haben diese frühlingshaften Fladenbrote von A bis Z im Panasonic Kombi-Ofen NN-CS89LB zubereitet.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Der 4-in-1-Dampfbackofen NN-CS89LB überzeugt durch sein elegantes Edelstahl-Design sowie vielfältige Automatik-Programme. Mit ihm können Sie backen, dampfgaren, grillen und mehr. Bereiten Sie unterschiedliche Gerichte ganz leicht und optimal zu. Wie wäre es zum Beispiel mit Gemüsenudeln mit feinem Wolfsbarsch oder einem zarten Zitronenhuhn mit Thymian? Diese beiden Rezepte sind übrigens schnell und schonend dampfgegart. Probieren Sie es aus. Wir wünschen Ihnen viel Freude beim Schlemmen.