Rezepte

Süße Brioche Osternester.

Und mittendrin ein buntes Ei.

Süße Backidee zum Osterfrühstück: Brioche Osternester mit bunten Eiern.
Einfach gemacht - mit etwas Hilfe vom Panasonic Brotbackautomaten.

Eigentlich kommt das Beste ja zum Schluss. Aber dieses Osterfrühstück fangen wir direkt mit einem Highlight an: süße Brioche Osternester mit bunten Eiern. Die niedlichen Hefekränze sind ganz einfach gemacht und verzaubern alle am Tisch. Stellt sich nur die Frage, was zuerst da war. Das Nest oder das Ei? Wir verraten es Ihnen in unserem Osterrezept für Backanfänger.

Zutaten für 6 Osternester

Für den Briocheteig:
360 g Mehl Type 405 (oder französisches Mehl T45)
65 g Zucker
6 g Salz
6 g Trockenhefe
3 Eier
80 g Butter
40 ml Milch

Zum Einpinseln der Nester:
1 Eigelb
1 EL Milch

Für die Eier im Nest:
6 gekochte Eier
Lebensmittelfarbe

Zum Dekorieren:
2 EL Ahornsirup
6 TL Zuckerperlen

Briochenester zubereiten

  • Geben Sie zunächst die Trockenhefe in die Backform des Croustina Brotbackautomaten. Danach (in dieser Reihenfolge) Mehl, Salz, Zucker, verquirlte Eier und Milch hinzufügen. Zum Schluss die in Stücke geschnittene Butter darüber verteilen.
  • Starten Sie das Programm 16 für „Brotteig“. Wenn Sie einen anderen Brotbackautomaten verwenden, wählen Sie bitte ein entsprechendes Programm.
  • Während der Briocheteig Gestalt annimmt, haben Sie Zeit, die Eier mit Lebensmittelfarbe zu färben. Anschließend gut trocknen lassen.

Aus dem Brotbackautomaten kommt der perfekte Briocheteig für die Osternester.

  • Sobald das Teigprogramm beendet ist, geben Sie den Briocheteig auf eine leicht bemehlte Arbeitsfläche. Entlüften Sie den Teig mit der Faust und teilen Sie ihn anschließend in 12 Stücke. Formen Sie diese zu etwa 25 cm langen Teigsträngen.
  • Flechten Sie immer zwei Teigstränge zu einer Spirale und fixieren Sie die Enden mit etwas Wasser, um ein Nest zu formen.

Zwei Teigstränge zu einem Nest flechten und ein buntes Ei hineinsetzen.

  • Legen Sie die Briochekränze auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech. Geben Sie in jedes Nest ein Ei und decken Sie die Osternester mit einem Geschirrtuch ab. Gut 30 Minuten an einem warmen Ort gehen lassen.
  • Heizen Sie inzwischen Ihren Backofen auf 175 °C (Umluft) vor.
  • Zum Ende der Gehzeit ein Eigelb mit einem Esslöffel Milch verrühren.
  • Nehmen Sie die Eier kurz aus ihrem Nest und pinseln Sie die Briochenester mit der Ei-Milch ein. Dann – hopp, hopp! – geht’s für die Eier zurück ins Osternest.
  • Backen Sie das Ostergebäck anschließend 20 Minuten im vorgeheizten Backofen bei 175 Grad Celsius.
  • Lassen Sie die Brötchen auf einem Gitter abkühlen.
  • Danach jedes Brötchen mit etwas Ahornsirup bestreichen und mit Zuckerperlen bestreuen. Vor dem Verzehr vollständig abkühlen lassen.

Brioche Osternester

Sie mögen Ihr Frühstücksei lieber wachsweich oder weich?

Kein Problem! Sie können die Eier nach dem Backen auch austauschen. Durch den Platzhalter passen die frisch gekochten Eier später perfekt in die süßen, essbaren Eierbecher. Die hart gekochten Ostereier werfen wir natürlich nicht weg. Daraus lassen sich z.B. wunderbare Eier- oder Kartoffelsalate zaubern.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Beim Teig für unser Oster-Rezept hatten wir Hilfe vom Croustina Brotbackautomaten SD-ZP2000. Dessen Spezialität sind eigentlich leckere Brote mit Knusperkruste. Übrigens auch glutenfrei, wenn gewünscht. Er bringt aber auch kreative Programme z.B. für Marmelade, Kuchen und Pizzateig. Probieren Sie es aus!