Foto + Film

Videokonferenz: So geht beim nächsten Call garantiert nichts schief.

So stellen Sie sich optimal auf.

Videokonferenz

Teile der Arbeitswelt haben sich verändert und werden zunehmend digitaler. Gerade bei Jobs, die im Büro ausgeübt werden, tritt nun auch das Home Office verstärkt in den Vordergrund. Jetzt ist es oft die Videokonferenz, die dazu genutzt wird, sich mit Kollegen kurzzuschließen. Experten gehen davon aus, das die Heimarbeit eine dauerhafte Option in Unternehmen bleiben wird. Wie aber präsentieren Sie sich auf Video-Plattformen wie Skype, Zoom, Slack oder FaceTime ideal? Hier erfahren Sie es.

Videokonferenz: Frisch und erholt aussehen – egal wie früh es ist.

Videokonferenz

Die Zugänge im Homeoffice sind längst eingerichtet, Videokonferenzen alltäglich geworden. Auch Webinare und Online-Training ersetzen Workshops und Live-Trainings vor Ort. Arbeiten im Homeoffice wird nun zur Routine. Da wollen Sie natürlich auch stets einen guten Eindruck machen. Und hier kommt das richtige Licht in Spiel: Ihr gelungener Video-Auftritt hängt stark von der Beleuchtung ab. Unterschätzen Sie nicht, wie sehr falsche Lichtverhältnisse Ihre Wirkung auf andere beeinträchtigen können.

Am wirkungsvollsten ist es, wenn Sie Ihr Gesicht gleichmäßig ausleuchten. Gesichtszüge, Mimik und Ausdruck kommen dann gut zum Vorschein. Und so geht’s: Toll ist ein Arbeitsplatz vor einem Fenster. Tageslicht direkt von vorne tut nur Gutes für Sie. Nur blöd, dass sie die Stärke der Sonne nicht beeinflussen können. Der sicherere Weg ist daher ein Ringlicht, dass Sie direkt vor sich und knapp oberhalb der Kamera aufstellen. Mit einem solchen Ringlicht verschwinden die Schatten aus Ihrem Gesicht und Sie sehen stets erfrischt aus – auch ohne Kaffee.

LUMIX-Kameras als Webcam nutzen.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Das beste Licht bringt aber nichts, wenn Ihre Webcam keine gute Qualität liefert. Panasonic hat daher eine Software entwickelt, mit der Sie Ihre LUMIX-Kamera am PC und Mac als Webcam nutzen können: „LUMIX Tether for Streaming“.

Die kompatiblen LUMIX-Modelle für „LUMIX Tether for Streaming“ sind: DC-GH5, DC-GH5S, DC-G9, DC-G100, DC-G110, DC-S1, DC-S1R, DC-S1H und DC-S5. Hier geht es zum Download der Software.

So platzieren Sie die Kamera für die nächste Videokonferenz.

Wenn die Kamera auf Augenhöhe steht, haben Sie schon fast alles richtig gemacht. Schließlich möchten Sie niemandem Ihre Nasenlöcher zeigen. Am besten steht die Kamera sogar etwas höher als Augenhöhe. Dann schauen Sie nämlich leicht nach oben, was vorteilhaft aussieht.

So bekommen Sie die LUMIX auf die richtige Höhe:

  • Ein Stativ hilft in vielen Situationen und hier auch.
  • Ein Stapel dicke Bücher tut es aber auch.
  • Katzenfans werden viele zu Hause haben: Kartons sind auch ein gutes Podest.
  • Auch gut: Warum versuchen Sie es nicht mit einem umgedrehten Papierkorb?

Achten Sie bitte auch auf den Hintergrund.

Videokonferenz

Sie haben ein tolles Licht und nutzen Ihre LUMIX im richtigen Winkel als Webcam. Jetzt gilt es nur noch, an Ihr Umfeld zu denken: Sie wollen professionell auftreten, also brauchen Sie eine professionelle Umgebung. Ist es ruhig genug und können Sie vielleicht auch die Tür zu machen?

Und was aus Ihrem Raum können die Kollegen eigentlich sehen? Wenn es hinter Ihnen unruhig aussieht und Sie daran auch nichts ändern können, gibt es bei den Video-Plattformen zum Glück die Funktion, den Hintergrund entweder unscharf darzustellen, oder sogar komplett gegen einen neuen Hintergrund auszutauschen. Nutzen Sie dies im Zweifel.

Jetzt sind Sie bereit für tägliche Videokonferenzen und machen stets einen guten Eindruck. Und ein letzter Tipp: Vergessen Sie nicht, den Schlafanzug gegen Alltagskleidung zu tauschen, bevor Sie die Kamera starten.